Schlagwort-Archive: v.e.schwab

Im April gelesen

Auch wenn der April im Blog ziemlich ruhig war und ich wenig Zeit zum Lesen hatte, so haben sich doch ein paar Bücher in meinen Monat gemogelt. Wie immer ist es eine bunte Mischung aus SciFi, Fantasy, Wissenschaft und Klassikern, lasst euch überraschen! 🙂

Ray Bradbury – Fahrenheit 451

451 Grad Fahrenheit, die Temperatur bei der Bücher verbrennen. Fast jeder regelmäßige Leser wird sich eine Welt, in der Bücher verboten sind, nicht vorstellen wollen. Doch genau so eine Welt beschreibt Bradbury in seiner zum Klassiker gewordenen SciFi-Geschichte. Durch die immer weiter schreitende Verbreitung der Massenmedien und die einlullende Dauerbeschallung durch Fernsehen und Smartphone scheint diese Realität jedoch unheimlich vertraut und greifbar. Ein Muss für jeden reflektierten Leser! Im April gelesen weiterlesen

(#jdtb16) Meine Taschenbücher im Juni

Fragt mich nicht, warum ich diesen Monat nur weiße Bücher gekauft habe, aber es ist tatsächlich so. Ich versichere euch, dass es nicht mit Absicht passiert ist! 😀 Trotz der farblichen Übereinstimmung hat der Juni für eine „bunte“ Mischung an Büchern gesorgt:

Victoria Schwab – This Savage Song

Erscheinungsjahr: 2016
Genre: YA-Dystopie
Seiten: 407
Verlag: Titan Books

UnbenanntWährend ich sehnsüchtig auf den dritten Teil der „A Darker Shade of Magic„-Reihe warte (der erst im Februar erscheint! :/), habe ich mir die Zeit ein wenig mit der aktuellen Neuerscheinung von Victoria Schwab vertrieben. Es geht um Monster und um Menschen – und darum, dass die Grenze dazwischen oft fließend verläuft. Ein Monster-Junge, der sich nichts wünscht, als menschlich zu sein, und ein Mädchen, das für ihre Grausamkeiten bekannt ist… Was passiert, wenn die beiden aufeinander treffen, könnt ihr in „This Savage Song“ nachlesen.

(#jdtb16) Meine Taschenbücher im Juni weiterlesen

(Review) A Gathering of Shadows

Dieses Buch lässt mich einfach nur sprachlos zurück. Ich habe mich so darauf gefreut, den zweiten Band von „A Darker Shade of Magic“ zu lesen, habe so darauf hingefiebert, Lila und Kell auf einem weiteren Abenteuer zu begleiten. Und jetzt habe ich den zweiten Band gelesen und weiß nicht, was ich sagen soll. Außer vielleicht das:

Es war ein wahnsinnig gutes Buch. (Review) A Gathering of Shadows weiterlesen

(Review) A Darker Shade of Magic by V.E. Schwab

image

Als ich dieses Buch vor einiger Zeit auf meine „muss-ich-unbedingt-noch-lesen-Liste“ setzte, wusste ich nicht wirklich, von was es handelte. Ich habe im Internet das tolle Cover gesehen, irgendetwas von Magie und Parallelwelten gelesen und war überzeugt, dass ich dieses Buch lesen musste.

Mein Gefühl hat mich nicht getäuscht.

(Review) A Darker Shade of Magic by V.E. Schwab weiterlesen

(#jdtb16) Meine Taschenbücher im Februar

In diesem Monat sind drei neue Taschenbücher in mein Bücherregal eingezogen, darunter ein Spontankauf aus der Bahnhofsbuchhandlung und ein Exemplar von meiner „muss-ich-unbedingt-lesen-Liste“.

91E3F66rHWL._SL1500_Der Spontankauf spiegelt sehr gut wider, welche Themen ich gerade spannend finde. Ausgelöst durch den Film „Midnight in Paris“ von Woody Allen (mehr dazu auf Wikipedia) habe ich mich vor einiger Zeit in das Paris der 20er Jahre verliebt. In eben diesem Film macht der unbekannte Autor Gil zufällig eine Zeitreise und begegnet dabei Salvador Dalí, F. Scott Fitzgerald und schließlich auch Ernest Hemingway. Die beiden sprechen unter anderem darüber, was einen guten Schriftsteller ausmacht und was ein Buch haben muss, um ein Bestseller zu werden. Hemingway, hier gespielt von Corey Stoll, hat mich irgendwie beeindruckt und den Wunsch geweckt, seine Werke irgendwann einmal zu lesen.

(#jdtb16) Meine Taschenbücher im Februar weiterlesen