Archiv der Kategorie: Hinter den Wolken

Auszug aus >Hinter den Wolken<

Ihr wartet ja schon etwas länger auf die ersten Kapitel aus „Hinter den Wolken“, aber leider bin ich noch immer am Überarbeiten. Ein Seminar in der Uni zwingt mich nun sozusagen dazu, einen Auszug an meinen Dozenten zu senden, deshalb dürft ihr diesen Auszug ebenfalls lesen 🙂 Sagt bescheid, wie er euch gefällt!

Dieser Auszug steht relativ am Anfang der Geschichte rund um Alba. Die Mitglieder von Albas Familie beherrschen das Traumspringen, also das Besuchen und Manipulieren von fremden Träumen. Vor fünfzehn Jahren war ihre Familie von Europa nach New York geflohen, um der Kontrolle der brutalen Magier-Gilde zu entgehen.

Alba konnte zu Beginn der Geschichte nicht verhindern, dass ihr Vater von einem unbekannten Attentäter im Traum angegriffen wurde und sich seitdem in einem Koma-ähnlichen Zustand befindet. Nun macht sie sich auf den Weg von New York nach Europa, um den Attentäter zu finden und bei den alten Magiern ein Heilmittel für ihren Vater zu suchen.

 

Richtig bewusst wurde mir die Entscheidung Amerika zu verlassen erst, als sich der Zeppelin mit einem sanften Ruck von der Landebrücke löste und Richtung Ozean schwenkte. Die Sonne kroch hinter den Häusern am Horizont hervor und malte glitzernde Streifen auf das Wasser, und obwohl sie die Nacht vertrieb, ließ das Licht der Sonne die Stadt mit einem Mal viel schöner aussehen als zuvor. Ich beobachtete die anderen Passagiere, wie sie aufgeregt tuschelten und voller Freude oder zumindest Aufregung die dreitätige Reise nach Europa antraten. Im Gegensatz zu den anderen überkam mich eine innere Ruhe und ich merkte, wie sich mein ganzer Körper entspannte. Nur ein junger Mann mit hellen blauen Augen und Dreitagebart beobachtete wie ich die anderen Passagiere, indem er seinen Blick ausführlich durch den Raum schweifen ließ. Auszug aus >Hinter den Wolken< weiterlesen

Advertisements