Mein Herzensbuch

Da die liebe Avocado vor ein paar Tagen meinen Blog-Thema-Wunsch auf so wundervolle Weise erfüllt hat, habe ich sie gebeten, sich ein Thema für meinen nächsten Eintrag zu wünschen. Sie hat sich ein Beitrag zu meinem Herzensbuch gewünscht.

Was aber ist ein Herzensbuch?

Ich stelle mir bei diesem Wort ein Buch vor, das man mindestens dreimal gelesen hat, das man am liebsten überall mit hin nehmen würde und das man nachts unter sein Kopfkissen schiebt, weil man am liebsten noch davon träumen würde. Ein Herzensbuch verkörpert das EINE Buch, nach dem man sich sehnt, von dem man träumt und nicht mehr los kommt, egal wie viele andere Bücher mal in der Zwischenzeit liest.

Für mich aber ist mein Herzensbuch ein anderes.

image

Mein Herzensbuch ist etwas unscheinbarer, passenderweise in rotes Kunstleder gebunden, sieht etwas mitgenommen aus: Mein treues Notizbuch.

Dies ist mein Herzensbuch im wahrsten Sinne des Wortes.

Ihm öffne ich mein Herz, wenn es mir schlecht oder besonders gut geht, dieses Buch kennt die höchsten Höhen und die tiefsten Abgründe, meine liebsten Tagträume und meine schlimmsten Ängste. Mittlerweile wird es von mehreren kleinen Heftchen unterstützt, die vorne und hinten für mehr Seiten sorgen, für mehr Platz, um meine Gedanken aufzunehmen.
Dieses kleine Buch begleitet mich seit ein paar Jahren überall dorthin, wo ich auch hin gehe. Alle Charaktere meiner Geschichten sind in diesem Notizbuch geboren, so manche Formulierungen, manche Gedanken sind dort gewachsen. Dort habe ich mein Herz gelassen.

Deswegen ist dieses Buch mein Herzensbuch.

image

Hier noch ein kleiner Gedankenschnipsel aus meinem Herzensbuch:

Ich fühle mich wie ein Hotel für Gefühle.
Manche Gäste kommen an, erleben ihre Ferien und reisen dann wieder ab. Andere machen nur Kurzurlaub und fahren nach einer Nacht weiter. Es gibt allersings aich ein paar, die scheinen dauerhaft ein Zimmer gebucht zu haben, meist bleiben sie in ihren Räumen, aber manchmal lassen sie sich blicken.
Mein Hotel ist sehr gut besucht und meistens ausgebucht. Ganz schlimm wird es, wenn die Gefühle sich am Wochenende an der Bar treffen und miteinander einen trinken.
Das sind so Tage, da möchte ich alle einfach hinauswerfen und mein Hotwl schließen.
Aber was soll ich machen?
Was wären denn meine Gefühle ohne mich?
(21. Oktober 2012)

Advertisements

3 Kommentare zu “Mein Herzensbuch”

  1. Liebe Luana,
    ich finde, du hast das perfekte Herzensbuch gewählt! Ich hatte gehofft, du würdest nicht einfach „nur“ dein Lieblingsbuch wählen. Und du hast mich nicht enttäuscht!
    Ein zauberhafter Beitrag über den Ort, das Buch bei dem wir unsere Gedanken ungefiltert teilen können.
    Ich bedanke mich für diesen tollen Beitrag!
    Liebe Grüße,
    Avocado Girl

    1. Ich finde, Lieblingsbücher hat man so viele, ein Herzensbuch aber nur eines 🙂 Ich wünsche jedem einen solchen Ort, an dem er seine Kreativität schöpfen und ausleben kann. Danke für deinen Kommentar ^.^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s